Inhalt

Black Box Dance Company

„Punk - A rebel never dies“

Österreichische Erstaufführung

  • 18.30 Uhr, Großer Saal
  • 21.00 Uhr, Großer Saal
  • Donnerstag, 19.11.2020
  • Festspielhaus Bregenz

Ein Hinweis zur Black Box Dance Company

Diese Company kann im Herbst leider nicht mit ihrem Programm „A Space in the Dark“ nach Bregenz kommen, dafür mit ihrer allerneuesten Kreation „Punk - A rebel never dies“.

„Punk - Ein Rebell stirbt nie“ ist ein Hinweis auf einen zeitgenössischen Dialog durch den Tanz mit dem Publikum über „Rebellion“ und „Showdown“. Es wird keine bestimmte Revolte oder ein früherer Konflikt untersucht, sondern vielmehr die menschlichen und gesellschaftlichen Mechanismen und Energien, die eine Rebellion charakterisieren.

Die Punk-Bewegung wird als Referenz und als Ausgangspunkt für die Behandlung des Phänomens der „Revolte“ verwendet, und zwar als soziologische, kulturelle und menschliche Bewegung. Das musikalische und ästhetische Universum wird sich direkt auf die Trends und Darstellungen der Punk-Bewegung stützen und sich von diesen inspirieren lassen. Wie Musik von The Clash, Sex Pistols und Dead Kennedy kombiniert mit Gedichten von Michael Strunge.

Sechs junge internationale Tänzerinnen und Tänzer der Black Box Dance Company werden, basierend auf der Punk-Bewegung der 1980er Jahre, die Unruhen der Vergangenheit im Jahr 2020 der Welt vorstellen.

Jacob Stage ist Choreograf, Theaterregisseur und arbeitet an der Schnittstelle von Theater, Tanz, Film und Performance. Seine hybride Theatergruppe The Peoples Entertainment Group hat ihm den renommierten Reumert Award für die Dance Performance / Performance (2016) sowie den Danish Critics 'Award verliehen (2015).

Company aus Dänemark

Choreografie: Jacob Stage
Musical Arrangement und Sound Design: Joakim Pedersen
Szenografie: Signe Krogh
Lichtdesign: Marcus Philippe Gustafsson
Kostümdesign: Åsa Gjerstad
Dauer: ca. 70 Min. ohne Pause


zurück zur Übersicht